parallax background

Erleben Sie die Tiere hautnah

 

und genießen einen spektakulären Ausblick


Tourfotos




Informationen

zu unserem Reiseangebot



Tag 1 Arusha – Tarangire Nationalpark
Am Morgen startet Ihre Safari mit der Fahrt zum südwestlich gelegenen Tarangire Nationalpark. Dieser Nationalpark zählt wohl zu den schönsten und abwechslungsreichsten Naturschutzgebieten Tansanias. Mit seinen zahlreichen Affenbrotbäumen (Baobab Trees) bietet der Park nicht nur eine sehr beindruckende Landschaft, sondern beheimatet auch eine der größten Elefantenpopulationen im Norden Tansanias. Weiterhin lassen sich an dem mäandernden Tarangire Fluss viele Wildtiere wie Büffel, Giraffen, Antilopen- und Gazellenarten beobachten. Auch Raubkatzen wie Löwen und Geparden können hier mit ein wenig Glück gesehen werden. Nach ausgiebigen Pirschfahrten verlassen Sie am Nachmittag den Nationalpark und verbringen die Nacht auf einem Campingplatz, welcher außerhalb des Nationalparks liegt. Mittagessen; Abendessen

Tag 2 Tarangire Region – Lake Manyara Nationalpark – Ngorongoro Conservation Area
Nach einem stärkenden Frühstück und sobald alle Zelte abgebaut worden sind, fahren Sie weiter zum Lake Manyara Nationalpark. Dieser Nationalpark wird von einem im Zentrum gelegenen alkalischen Sodasee dominiert. Der See zieht große Kolonien von Wasservögel an, wobei die Flamingos mit ihrem rosa Federkleid besonders beeindruckend sind. Mit viel Glück lassen sich auch in diesem Naturschutzgebiet Raubkatzen beobachten. Der Lake Manyara Nationalpark ist seinerzeit durch Löwen, welche oftmals auf Bäume klettern, bekannt geworden.  Als mögliche Erklärungen für dieses untypische Verhalten werden die Flucht vor Tse Tse Fliegen und anderer Parasiten sowie die Scheu vor Nässe insbesondere während der Regenzeit angenommen. Weiterhin lassen sich in dem recht dicht bewachsenen Park Elefanten, Büffel und eine Vielzahl anderer Tiere beobachten. Am Nachmittag verlassen Sie den Nationalpark und fahren hoch bis in das vegetationsreiche Hochland des Ngorongoro Kraters, wo Sie auf einem Campingplatz mit Blick in den Krater übernachten werden. Frühstück; Mittagessen; Abendessen

Tag 3 Ngorongoro Krater – Mto wa Mbu
Frühstück im ersten Morgengrauen und schon bald darauf fährt das Safarifahrzeug die fast furchterregenden, steilen Hänge hinab auf den Kraterboden. Im Ngorongoro Naturschutzgebiet findet man auf wenigen Quadratkilometern praktisch einen kompletten Querschnitt durch die artenreiche Tierwelt der ostafrikanischen Savannen. Dies ist auch einer der besten Plätze, um eines der vom Aussterben bedrohten und seltenen Spitzmaulnashörner in Tansania vor die Kameralinse zu bekommen. Aber auch sonst bietet sich Gelegenheit für unbeschreibliche Tierbeobachtungen. Sie verlassen den Ngorongoro Krater und fahren nach Mto wa Mbu. Hier übernachten Sie auf einem Campingplatz. Frühstück; Mittagessen;
Abendessen

Tag 4 Mto wa Mbu – Arusha
Nach einem entspannten Frühstück begeben Sie sich wieder auf den Rückweg nach Arusha, dass Sie am frühen Nachmittag erreichen werden. Die erlebnisreiche Safari endet in der Stadt oder an einem der Flughäfen (Arusha/Kilimanjaro). .Frühstück; Mittagessen

Leistungen inklusive:

 

  • Camping Safari laut Reiseverlauf
  • Transport im 4×4 Safarifahrzeug
  • Professioneller, englischsprachiger Guide
  • Professioneller, englischsprachiger Safarikoch
  • Übernachtungen in Safarizelten
  • Campingausrüstung (Zelte, Schlafmatten, Stühle, Tische etc.)
  • Mahlzeiten wie im Reiseverlauf angegeben
  • Mineralwasser
  • Alle genannten Aktivitäten
  • Alle Nationalparkgebühren

 

Leistungen exklusive:

 

  • Internationale Flüge
  • Trinkgelder (Empfehlungen ca. 15 Dollar pro Tag) für Safari Guide
  • Reiseversicherung
  • Visum für Tansania (50,- USD),
  • Alle Gegenstände persönlicher Art (Getränke, Souvenirs etc.)
  • Übergepäck
  • Versicherung
  • Schlafsack
  • Extra Eintritt für Individuelle Besichtigungen und Ausflüge (z.B. Museen.)
  • Wäsche und Toilettenartikel
  • Weitere Übernachtungen.

Wie kann ich mich persönliche beraten lassen?
Telefonisch mit einem unserer Experten.

Kann ich auch Bestandteile in meine Reise einfügen lassen, die hier nicht vorgestellt werden?
Wenn Sie eigene Ideen haben, die wir bisher nicht aufgreifen, prüfen wir gerne was wir realisieren können. Unsere Seite ist darüber hinaus nicht „fertig“ sondern wird sich immer weiter entwickeln.

Wie erhalte ich ein Angebot für meine Reise?
Auf Anforderung per Email oder per Post.

Sind individuelle Angebote kostenpflichtig?
Unsere Beratungsgespräche sind kostenlos.

Wie lange vorher muss ich buchen?
Es gibt keinen bestimmten Zeitpunkt bis zu dem gebucht werden muss. Flüge nach Tansania sind jedoch nur in begrenzter Anzahl vorhanden und es kann Probleme bei der Buchung von Plätzen geben, wenn Sie weniger als zwei Monate vor Reisebeginn buchen. In der Hauptsaison erfolgen Buchungen sogar bis zu neun Monaten vorher. Weihnachten, Silvester und die Monate Juli + August sind die Haupt-Reisezeiten in Tansania. Außerhalb der Hauptsaison sollten Sie jedoch keine Schwierigkeiten haben, wenn Sie Ihre Safari wenigstens sechs bis acht Monate vorher buchen. Wenn Sie jedoch eine Last-Minute-Safari vorhaben, nehmen Sie ruhig Kontakt zu uns auf. Wir werden versuchen es möglich zu machen.

Welchen Nationalpark sollte ich besuchen?
Für eine Standard-Nationalpark-Safari konzentrieren wir uns auf die großen Nationalparks, mit großen Tierherden und zahlreichen Tierarten. Wir empfehlen immer Nationalparks, bei denen wir wissen, dass Sie fantastische Tiererlebnisse haben werden. Wir als Team gehen auf Ihre Wünsche und Vorstellungen ein, damit sie eine unvergessliche Safari in Tansania erleben können.

Wenn ich in Tansania ankomme, werde ich abgeholt und wie nehme ich dann Kontakt zu Ihnen auf?
Wenn Sie das erste Mal nach Afrika reisen, entspannen Sie sich. Wir werden Sie selbstverständlich am Flughafen abholen. Normalerweise wartet ein Mitarbeiter unseres Unternehmens am Flughafen auf Sie. Damit Sie ihn gleich erkennen, trägt er ein Schild mit Ihrem Namen darauf.

Welche Autos werden für eine Safari verwendet?
Normalerweise werden Allradfahrzeuge der Marke Landrover oder Land Cruiser benutzt. Die Safarifahrzeuge haben ein offenes Verdeck, damit Sie die Tiere aus nächster Nähe beobachten können. Im Fahrzeug finden 5 bis 6 Personen Platz.

Welche Kleidung eignet sich besonders für eine Safari?
Bringen Sie bequeme Schuhe oder Sandalen und kühle Kleidungmit, wenn möglich mit neutralen Farben für Tierbeobachtungen. Außerdem lange Hose, Badeanzug, Sonnenbrille, Sonnencreme und Sonnenhut, Kamera, Ersatzbatterien, ausreichend Filme, Fernglas und Insektenschutzspray. 

Welcher Schutz eignet sich gegen Malaria?
Wir empfehlen Ihnen, sich vor Ihrer Reise bei einem Reisemediziner über die aktuelle Malaria-Prophylaxe zu informieren. Nehmen Sie die Medikamente gewissenhaft und regelmäßig ein. Wenn Sie einige Vorschriften zum Schutz gegen Malaria einhalten, brauchen Sie sich keine unnötigen Sorgen zu machen. Wir empfehlen: Schlafen Sie immer unter einem Moskitonetz, halten Sie Insektenspray immer griffbereit und sprühen Sie sich vorher damit ein, vor allem in der Abenddämmerung, wenn Sie sich draußen aufhalten. Tragen Sie in der Abenddämmerung immer langärmlige, leichte Kleidung.

Werde ich die großen Fünf auf Safaris in Tansania sehen?
Die Chance, die großen Fünf (Elefant, Nashorn, Löwe, Giraffe und Leopard) auf einer Safari in Tansania zu sehen, ist groß. Eine Garantie dafür gibt es allerdings nicht. Unsere Safari-Guides sind stets bemüht Ihnen möglichst viele Tiere zu zeigen.

Wann ist die beste Zeit des Jahres, um auf Safari in Tansania zu gehen?
Jede Zeit ist wunderbar geeignet, um auf Safari gehen zu können. Wir planen die Safari-Reiserouten unter Berücksichtigung der Saison und der optimalen anzutreffenden Tierwelt.

Werde ich im Hotel/auf dem Campingplatz schlafen können?
Wir arbeiten mit  der verschiedenen ausgezeichneten Lodges, Hotels, Campingplätzen zusammen. Aufgrund unserer Erfahrungen vor Ort können wir ihnen immer einen Platz bieten, dessen Qualität bezüglich Essen und Schlafen gut ist.

Camping-Safaris sind für den abenteuerlustigen Reisenden, der die afrikanische Wildnis hautnah erfahren will, genau das Richtige. Unterkunft bieten meist Zelte, die mitgebracht und in ausgewählten Camp-Sites aufgeschlagen werden. Essen wird durch den Camp-Koch über offenem Feuer zubereitet. Camping-Safaris sind eine kostengünstige Alternative für alle, die keinen Wert auf Luxus Lodge und Hotel legen.
Eine Lodge Safari bedeutet, dass Sie auf einer luxuriösen und meist auf einer typisch Afrikanischen Art übernachten. Sie schlafen in sehr komfortablen ''Lodges'‘, meistens mit Rieddächern versehen. Die Meisten Lodges verfügen über eine Internetverbindung, Schwimmbad und andere Einrichtungen. Jedes der sieben klimatisierten Suiten sind mit raumhohen Panoramafenstern ausgestattet damit Sie den Ausblick in die Nature und auf die vorbeiziehende Tierwelt genießen können.

Reise - und Gesundheits- Informationen zum Land Tansania



Das gegenwärtige Land Tansania entstand 1961 aus der Vereinigung von Tanganjika und Sansibar. Es gibt mehr als 120 Stämme auf dem Hauptland, von denen die meisten aus anderen Teilen Afrikas abwanderten. Am 09. Dezember 1961 erhielt Tanganjika die Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich. Kurz nach der Unabhängigkeitserklärung von Sansibar am 10. Dezember 1963 verbanden sich die beiden Staaten Tanganjika und Sansibar und gründeten am 26. April 1964 die Vereinigte Republik Tansania. Erster Staatspräsident wurde Julius Kambarage Nyerere mit der Tanganjika African National Union (TANU).

GEOGRAPHIE:
Tansania liegt am Indischen Ozean und wird durch zwei Länder, Kenia und Uganda nach Norden begrenzt. Das Festland von Tansania ist in unterschiedliche Regionen und Gebiete eingeteilt. Die tropische Savanne, die Küstenebene, die Massai-Steppe. Abgesehen von den Küstenregionen mit seinen Inseln Sansibar und Pemba, besticht Tansania durch einen ausgesprochenen Gebirgscharakter mit Hochflächen, Bergländern und Vulkanen. Bekannt wurde Tansania durch seine Nationalparks, die Serengeti Nationalpark, Ngorongoro Krater wie auch seinen berühmten Berg, den Kilimanjaro oder durch den Viktoriasee, den drittgrößten See der Erde. Tansania hat 12 Nationalparks und 17 Game Reservate. Sie bedecken eine Fläche von 143.000 qkm. Es sind ca. 26,8 % des Landes dem Wildschutz vorbehalten.

HAUPTSTADT:
Hauptsitz der Regierung ist Dodoma (ca. 1,7 Mio. Einwohner). Der meiste Handel wird in Dar es Salaam betrieben. Regierungssitz in Dar es Salaam (ca. 4,6 Mio. Einwohner), Bevölkerung: 44 Mio. Einwohner, davon Sansibar (ca. 1,15 Mio.), weiterhin ca. 120 Stämme mit ihren eigenen Sprachen.
Amtssprache: Kisuaheli, Bildungs- und Verkehrssprache: Englisch, Regierungsform: Republik mit Mehr-Parteien-System.
Religion: ca. 49 % Christen, ca. 40 % Muslime, ca. 30 % sonstige, Sansibar ca. 95 % moderate Moslems.

KLIMAZONE:
Das Klima ist im Küstentiefland tropisch warm, in den Küstengebieten ist es warm und feucht. Durchschnittliche Tagestemperatur beträgt 26 °C bis 30 °C und einer relativen Luftfeuchtigkeit zwischen 77 % und 90 %. Im Hochland entstehen mittlere Höchsttemperaturen von 26 °C und Mindesttemperaturen von 15 °C. Es gibt zwei Jahreszeiten, die Regenzeit von März bis Mai, die Trockenzeit des Jahres ist von November bis März. Die kühlsten Monate sind Juni, Juli und August, in diesen Monaten kann es auch gelegentlich regnen. In den Hochlagen des Kilimanjaro und des Ngorongoro-Hochlandes können die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen. Sie können Tansania das ganze Jahr über besuchen.

EINREISEDOKUMENTE:
Alle Reisende nach Tansania benötigen einen gültigen Reisepass. Ein Touristenvisum kann schon im Vorfeld beantragt oder direkt bei der Einreise gestellt werden. Für jeden Einreisenden besteht Visumspflicht. Die Beantragung erfolgt problemlos bei der tansanischen Botschaft in Berlin (mind. 2 Wochen vor Reiseantritt). Hierzu benötigen Sie ein ausgefülltes Einreiseformular, Ihren Reisepass mit mind. 6 Monaten Gültigkeit, Ein - und Ausreisedaten (Ticketbestätigung). Mittlerweile bekommt man auch bei der Ankunft auf einem der internationalen Flughäfen (Dar es Salaam, Kilimanjaro Airport, Arusha und Sansibar) ein Visum gegen eine Gebühr von derzeit US-$ 50,-. Auch an allen offiziellen Grenzeingängen wie Namanga erhalten Sie Ihr Visum. Der Deutsche Kinderausweis wird anerkannt. Mehr Info unter: www.tanzania- gov.de

ORTZEIT:
Zeitzonen: UTC (Universal Time Coordinated) /GMT+3
Währung: 1 Tansanischer-Schilling (TSh) ist die Landeswährung. In der Tourismusbranche werden vor allem Dollars akzeptiert. Euro können vor Ort umgetauscht werden. Kreditkarten, Master Card und American Express werden von den meisten größeren Hotels akzeptiert. Reiseschecks können eingelöst werden bei jeder Zweigstelle National Bank of Commerce und an allen autorisierten Wechselstuben. Reiseschecks sollten in US-Dollar ausgestellt sein. Banken und Wechselbüros sind in allen größeren Städten des Landes und am Flughafen vorhanden.

KOMMUNIKATION:
Die Telefonvorwahl für Tansania ist +255. Mobilfunknetze decken einen Großteil des Landes ab. Es gibt verschiedene Internetanbieter von öffentlichen Telefonzellen und Internetcafés sowie Postgeschäfte, von denen aus internationale Anrufe getätigt werden können. In vielen Internetcafés ist es möglich, per Internet zu telefonieren.

STROM:
Die Stromspannung beträgt 220 - 250 Volt Wechselstrom. Outlets in Tansania akzeptieren in der Regel 2 Arten von Steckern: Drei runde Pins in einem Dreieck angeordnet. Zwei parallele Flachstecker mit Erdungsstift.

INTERNATIONALE FLUGHÄFEN:
Dar es Salaam: internationaler Flughafen, 15 km südwestlich der Stadt. Kilimanjaro: internationaler Flughafen, 10 km von Moshi entfernt. Die Flughäfen werden regelmäßig von verschiedenen internationalen Fluggesellschaften angeflogen: KLM, Condor, Ethiopian Airlines, Egypt Airlines, Emirates Airlines und British Airways etc.)

INLANDSFLÜGE:
Von Arusha nach Sansibar / Sansibar nach Arusha erfolgen überwiegend mit Precision Air, Coastal Air Zan Air (Flughafengebühr US $5.- (Hafengebühr). Precision Air fliegt überwiegend mit einem Zwischenstopp in Dar es Salaam. Das Gepäck inkl. Handgepäck darf bei Inlandsflüge 15 kg nicht überschreiten.

MEDIZINISCHE HINWEISE - INFORMATIONEN:
Bei der direkten Einreise aus Deutschland sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen, bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (z.B. Nachbarländer) ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung erforderlich. Eine Gelbfieberimpfung für alle Reisende wird allerdings empfohlen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig vor Ihrem Abflug nach weiteren Impfungen und Schutzmaßnahmen - am besten bei einem Tropeninstitut vor Ort oder einem erfahrenen Arzt.

Weitere Gesundheitsinformationen zu Tansania finden sie auf der Homepage des Auswärtigen Amtes:
www.auswaertiges-amt.de

WÄHRUNG:
Die nationale Währung Tansanias ist der Tansania-Shilling, jedoch werden auch US-Dollar (kleine Scheine) für touristische Leistungen angenommen. Kreditkarten werden in vielen Lodges, bei Safarifirmen und in größeren Geschäften akzeptiert.